Starting...

Selbst "Wirklichkeit" scheint mehr und mehr in Bündel flüchtiger Eigenschaften auseinanderzufallen. Orte wie Dubai oder Monaco häufen Reiche an und in den Slums von Bombay oder Lagos scheint allzu oft Armut das einzige verbindende Glied zu sein. Geld ist nicht "spezifisch" im eigentlichen Sinn - und es produziert merkwürdige "Cluster". In einer globalen, in einer globalisierten Welt, in der eine Fülle disparater Eigenschaften und Unterscheidungen schon in der Summe als Fortschritt gelten kann, ergeben sich Zusammenhänge schnell als ein abstraktes und häufig undurchsichtiges "Zusammengeworfensein". Wenn Komplexität und Risiko überwältigende Begleiterscheinungen einer sich beschleunigenden Moderne sind, lassen sich reduktionistische Formen sozialer und epistemischer Integration - wie "Clustering" - auch als Symptome einer tiefgreifenden konzeptionellen Krise verstehen: Formen substanzieller Integration verlieren an Bindungskraft. In diesem Spannungsfeld setzt ontogora auf - Spezifikation - als eine nicht-reduktionistische Form der Komplexitätsreduktion, die nicht zuletzt kreative Prozesse angemessen zu ordnen vermag. Zunächst vor allem als ein Ansatz für ein ontologiebasiertes Wissensmanagement gedacht - nun ein zentrales Vorhaben von ontogora_projects - wandelt sich ontogora in einen generellen Ansatz für ein systematisches Problemlösen, der ein besonderes Augenmerk auf semantische Probleme hat. Mit ontogora_places gewinnt der systematische Ansatz von ontogora eine weitere, eine institutionelle Dimension. Durch den besonderen Fokus auf eine optimale institutionelle und semantische Einbindung kreativer Prozesse, verspricht ontogora_places ein bevorzugtes Umfeld für kreative Köpfe - denen es ums Ganze geht - zu sein. Der Schwerpunkt ontogora_global rundet einen ganzheitlich angelegten Ansatz ab, der mit seiner Losung "being specific - instead of just clustering!" ganz auf reflexive Modernisierung setzt...

concepts & Projects

image1

[ontogora_places]

"It´s all about creating exceptional places"... im Zuge des Immobilienprojektes "Hamburg Heights" hat ontogora ein (Inkubator-) Konzept entwickelt , das - ideengeschichtliche Spuren gezielt aufnehmend - kreative (Spiel-)Räume für helle Köpfe schafft...

Read More
image2

[ontogora_projects]

"Being specific - instead of just clustering!"... ein Leitmotiv, das voll auf reflexive Modernisierung setzt. Wenn - Spezifikation - für die systematische Entfaltung kreativer Potenziale steht, fällt dem archivbasierten Wissensmanagement von ontogora eine Schlüsselrolle bei der Projektentwicklung zu...

Read More
image3

[ontogora_concepts]

Manchmal genügt es schon, auf Sicht zu fahren - und manchmal macht es Sinn, das große Ganze im Blick zu haben. Die Konzeptentwicklung von ontogora ist ganzheitlich angelegt. Der ideengeschichtliche Überblick garantiert nachhaltige Lösungen für jeden Teilaspekt...

Read More
image4

[ontogora_global]

ontogora versteht sich als "Marktplatz der Ideen". Ein Marktplatz, der in Anlehnung an die "agora" im antiken Athen, Projektentwicklung und kritische Öffentlichkeit wieder kurzzuschließen verspricht: statt fiebrigem Tausch, gibt´s kritische Impulse zur Globalisierung...

Read More